"Täglich die ganze Welt im Büro" - Vielfalt in der Praxis der Sozialen Arbeit

02.01.2018

Erste Eindrücke mit der Praxis konnten jetzt die Teilnehmer*innen des Seminars "Vielfalt in der Sozialen Arbeit" im Rahmen der Studieneingangsphase sammeln. In Seminareinheiten setzen sich die Studierenden ein Semester lang theoretisch mit den Begrifflichkeiten der Vielfalt und Verschiedenheit in der Sozialen Arbeit auseinander. Die Analyse der Begrifflichkeiten "Vielfalt" und "Verschiedenheit" zeigt bereits, dass sich hier teilweise unterschiedliche Konzepte gegenüberstehen. Bei einem Besuch des Jugendmigrationsdienstes der AWO Hochsauerland/Soest in Lippstadt fand jetzt ein Austausch der Studierenden mit den Mitarbeiterinnen zu dem Thema Vielfalt in der Praxis der Sozialen Arbeit statt.

Die Adressat*innen des Jugendmigrationsdienstes sind junge Menschen bis zu einem Alter von 27 Jahren mit einem Migrationshintergrund. So vielfältig wie die Menschen, die die Beratung und die Angebote des Jugendmigrationsdienstes in Anspruch nehmen, so vielfältig ist auch der Alltag in der Praxis. „Kein Tag ist wie der Andere“, so Katerina Cirivello, die mit ihren Kolleginnen die Struktur und Angebote der Einrichtung vorstellte. Daniela Daus stellte im Anschluss die Ehrenamtsprojekte vor, in denen sowohl Menschen mit Fluchterfahrung als auch Lippstädter Familien mit Migrationshintergrund Unterstützung erfahren. „Vielfalt ist die größte Herausforderung in unserem Alltag“ wußte Iolanda Civerello zu berichten und erläuterte, wie wichtig gute Netzwerke und Lobbyarbeit in der Sozialen Arbeit sind. Die Mitarbeiterinnen gaben in diesem Zusammenhang dem interkulturellen Training eine große Bedeutung und machten deutlich, dass „der Glaube an Vielfalt dort aufhört, wo jemand die Grenzen des Anderen verletzt“.

Die Studierenden zeigten sich hoch zufrieden über den Praxisbesuch, die Informationen und die Vielfältigkeit der Angebote. Im Rahmen des forschenden Lernens werden sie in den nächsten Wochen Fragestellungen für die Praxisphase erarbeiten und in unterschiedlichen Handlungsfeldern erkunden, an welchen Stellen Vielfalt und Verschiedenheit in der Sozialen Arbeit eine Rolle spielt.

Text und Bild: Michaela Quente

Die Mitarbeiterinnen des JMD

Bild 1: Die Mitarbeiterinnen des Jugendmigrationsdienstes: (v.l.) Iolanda Cirivello, Katerina Cirivello und Daniela Daus

Seminar mit den Mitarbeiterinnen des JMD
Bild 2: Die Studiengruppe im Gespräch mit den Mitarbeiterinnen

Gruppenbild

Weitere Nachrichten

Meldung vom 07.02.2019
Am 29.01.2019 veranstaltete das AWO Bewohnerzentrum zum ersten Mal ein Fifa Turnier. Dazu wurden die Jugendtreffs des Kreises Soest in die Einrichtung eingeladen.weiterlesen
Meldung vom 07.02.2019
„Naturwissenschaftliche Phänomene sowie Fragen der Nachhaltigkeit sind Teil der Erfahrungswelt von Kindern: Morgens klingelt der Wecker, die Zahncreme schäumt beim Zähneputzen, das Radio spielt Musik - und woher kommt eigentlich der Kakao, der morgens in der Tasse dampft? Kinder wollen ihre Welt im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen" und verschiedenste Phänomene unter die Lupen nehmen.“weiterlesen
Meldung vom 07.02.2019
Die Sirenen der Freiwilligen Feuerwehr ganz in der Nähe des AWO-Kindergartens und Familienzentrums „Mikado“ in Meschede lassen die Kinder immer wieder aufhorchen.   Deshalb wählten die Jungen und Mädchen der Roten Gruppe für ihr neues Projektthema auch „Die Feuerwehr“. Welche Aufgaben hat die Feuerwehr, wie sehen die Autos von innen aus und was können sie?  Was mache ich bei Feuer und ist eigentlich jedes Feuer „schlecht“? Diese und viele weitere Fragen stellte sich die Gruppe zu Beginn ihres Projektes. weiterlesen
Meldung vom 25.01.2019
Die Fußball-Kinder des SSV Meschede besuchten unsere Kita-Kinder gemeinsam mit ihrem Trainer Stefan Beule in der AWO Kindertagesstätte "Kleine Wolke". Diesmal stand nicht nur das Fußballspielen im Vordergrund, sondern auch das gemeinsame Spielen und Kennenlernen der neuen Spielgeräte. Dank der Kooperation mit dem SSV-Meschede können sich die Mädchen und Jungen der „Kleinen Wolke“ nämlich über neue Fußballtore, eine Kletterwand und Koordinationsbausteine freuen.weiterlesen
Meldung vom 25.01.2019
Die Kinder der Bunten Welt forschten mit angehenden Erzieher*innen der Marienschule und dem Landschaftsinformationszentrum LIZ.weiterlesen