AWO Kita Mullewapp machte beim „EULE“-Projekt der FHS Südwestfalen mit

14.06.2017

Am Donnerstag, den 8. Juni, startete das Projekt „EULE–Entdecken und Lernen mit Experimenten“ an der Fachhochschule Südwestfalen in die dritte Runde.

Unter dem Motto „Das Wetter - Eine Reise durch die Klimazonen“ begann um 9.30 Uhr die gemeinsame Forscherreise auf dem Soester Campus. Begleitet wurde die Reise von den beiden Eulen Carla und Emil. Sie führten die Kinder durch verschiedene Klimazonen der Erde und erklärten die Naturphänomene wie Tornado, Eisschmelze an den Polarkappen und Regen. Die Reise ging mit Wettervorhersage der Kinder zu Ende. Für das leibliche Wohl bereitete die Mensa der Fachhochschule für teilnehmende Kinder und Begleitpersonen ein leckeres Forschermenü zu. Das Angebot richtete sich an Kinder, die 2017/2018 eingeschult werden. Da die frühkindliche Bildung immer stärker in den Fokus der Bildungspolitik gerät, möchten Studierende des WZF KiTa-Kindern die Möglichkeit geben, Naturwissenschaften aus einem anderen Blickwinkel zu erleben. Denn nie wieder stellt ein Mensch so viele Fragen wie im Kindesalter!

Die beiden Eulen wieder dabeiKleine ChemikerinEin Strudel in Wasserflaschen

Weitere Nachrichten

Meldung vom 08.03.2017
Eine Besichtigung der hiesigen Polizeiwache unternahmen am Montag, dem 06.03.2017 die Vorschulkinder der AWO Kita Kinderland. Unter der Führung von Hauptkommissar Bracht erfuhren die Kinder viel über die Aufgaben der Polizei und durften jede Menge Fragen stellen. Natürlich wurde auch gezeigt, wo die Dienstwaffen sicher aufbewahrt werden, es wurden Fingerabdrücke genommen, Handschellen ausprobiert und sogar eine Gefängniszelle von innen angeschaut.weiterlesen
Meldung vom 07.03.2017
Der AWO Kindergarten Abraxas feierte am 1.Oktober 2016 sein 20 jähriges Bestehen!weiterlesen
Meldung vom 06.03.2017
AWO KiTa Indianerland, Welver: Alle kleinen und großen Indianer feierten an Weiberfastnacht Karneval im ganzen Haus. Der krönende Abschluss war ... weiterlesen
Meldung vom 06.03.2017
In der AWO Kita Kinderland in Lippstadt bildeten am Freitag, dem 03.03.2017 Kinder mit ihren Vätern  Forscherteams, um gemeinsam naturwissenschaftliche Aufgaben zu lösen. An vorbereiteten Arbeitstischen wurde getüftelt, experimentiert und beobachtet. So entstanden z.B. Brauseraketen, Vulkanausbrüche und Regenbogenräder. Im Bereich Elektrizität brachten die hoch motivierten Forscher Propeller zum Fliegen und  ließen Sirenen aufheulen. Das Angebot löste bei allen Teilnehmern Spannung, Verblüffung und Begeisterung aus.weiterlesen
Meldung vom 06.03.2017
Unsere Kleinsten haben ihren neuen Bollerwagen in "Beschlag" genommen. Nachdem der Alte auseinandergebrochen war und nicht mehr zu reparieren ging, gab es einen neuen und größeren Bollerwagen. Drei Kinder passten bequem in den Bollerwagen und schon ging's los. Ihr erster Ausflug mit dem neuen Bollerwagen führte sie zur Pferdekoppel und in den Wald. Natürlich wechselten sich die Kinder ab und so konnten alle Kinder mal im Bollerwagen mitfahren.weiterlesen
Meldung vom 06.03.2017
Der Vortrag widmet sich der oben genannten Thematik auf folgende Art und Weise: Zunächst erfolgt eine Klärung des Bedarfes und der Erwartungshaltung der Teilnehmer ... weiterlesen
Meldung vom 06.03.2017
Aus Marmeladendeckeln und Milchtüten bauen wir mit Phantasie und Upcyclingmaterialien zauberhaften Wandschmuck aus dem Reich der Fabelwesen. weiterlesen
Meldung vom 03.03.2017
AWO Kindertagesstätte Fantadu, Lippstadt:  Mit Rasierschaum motorische Fähigkeiten fördern? Das Projekt „FIT mit dem STIFT“ macht es möglich. weiterlesen
Meldung vom 02.03.2017
Am diesjährigen Weiberfastnachtstag, 23.02.2017, haben wir im Kindergarten unser Karnevalsfest gefeiert. Nachdem sich alle Kinder reichlich am Buffet gestärkt und in der Disco ordentlich getanzt hatten, folgte zum Abschluss des erlebnisreichen Morgens das Highlight. Auf einer großen Leinwand schauten sich die Kinder den Film „Kater Mikesch“ von der Augsburger Puppenkiste an und ließen sich dabei jeder eine Tüte Popcorn schmecken.weiterlesen
Meldung vom 02.03.2017
Die Rasselbande hatte am Montag, 20.02.2017, Besuch von der Hohensteiner Puppenbühne. In der Geschichte ging es um den Räuber Hotzenplotz, der der Großmutter den Geburtstagskuchen weg gegessen hatte. Oberwachtmeister Dimpfelmoser konnte den Räuber, dank der großen Unterstützung aller Kinder, aber schnell überlisten. Schon jetzt freuen sich die Kinder auf den nächsten Auftritt der Puppenbühne im Kindergarten.weiterlesen