Prominente Gäste in der AWO Kita „Bunte Welt“ in Soest

22.05.2017

Am 09.05.2017 besuchte die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) die AWO Kindertageseinrichtung und Familienzentrum Bunte Welt in Soest. Begleitet wurde sie vom Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Nordrhein-Westfälischen Landtag, Norbert Römer. Manuela Schwesig und Norbert Römer erkundigten sich nach dem Alltag in der Einrichtung, d.h. wie viele Kinder mit welcher Herkunft die Einrichtung besuchen, ob und welche standortbezogenen Besonderheiten bestehen. Insbesondere die Themen Sprachförderung und Integration von Kindern mit Migrationshintergrund sind Schwerpunktthemen der Einrichtung.

Vertreter*innen des Mitarbeiterteams gaben gerne Auskunft zu den vielen Fragen der Politik-Prominenz und hoben insbesondere hervor, dass sich die Einrichtung insbesondere eine stabile Finanzierung wünscht, die nicht abhängig vom Buchungsverhalten der Eltern ist. Denn die Wahl der Eltern, ob sie 25, 35 oder 45 Wochenstunden für ihre Kinder in Anspruch nehmen möchten, hat unmittelbare Auswirkungen auf die Finanzierung und damit auch auf die Personalbemessung der Einrichtung. Die Arbeiterwohlfahrt wehrt sich seit Anbeginn gegen diese Regelungen des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz), das im Jahr 2008 unter dem damaligen Ministerpräsident Rüttgers (CDU) in Kraft trat.

Norbert Römer verwies auf die Planungen der SPD, ab dem Jahr 2018 ein neues Kindergartengesetz in NRW einführen zu wollen, in dem unter anderem dieser Kritikpunkt zu Gunsten der Beschäftigten und der Kindergartenträger verbessert werden soll. Bundesfamilienministerin Schwesig wies außerdem darauf hin, dass die Bundesregierung ein neues milliardenschweres Förderprogramm zur Schaffung von neuen Kita-Plätzen und zur Finanzierung von Ersatzbauten für abgängige Kita-Gebäude bereitgestellt hat, von dem auch das Land NRW erheblich profitieren wird.

Beide Maßnahmen wurden durch die Mitarbeiter*innen der AWO sehr begrüßt. Es war übrigens schon der zweite Besuch dieser beiden Gäste. Vor einigen Jahren, damals noch im alten Kindergartengebäude, das inzwischen durch einen Neubau ersetzt wurde, hatten sich Schwesig und Römer über die Arbeit der Einrichtung informiert und waren erfreut, dass sich die räumlichen Bedingungen für die Kinder und die Mitarbeiter*innen im Neubau deutlich verbessert haben. Insbesondere Norbert Römer hatte damals die Arbeiterwohlfahrt und die Stadt Soest bei der Beantragung von Mitteln für den Ersatzbau maßgeblich unterstützt.

Höhepunkt des Besuchs waren dann allerdings doch die Kinder, die für den prominenten Besuch eigens ein Lied mit Tanz einstudiert hatten. Und zum Abschluss sangen die Kinder noch das Lied „Wir sind Kinder einer Welt“, das fester Bestandteil aller Feste und Veranstaltungen der AWO Kindertageseinrichtung „Bunte Welt“ ist. Dass sich die Besucher durch mitgebrachte Süßigkeiten bedankten, kam natürlich sowohl bei den Kindern als auch bei den Mitarbeiter*innen sehr gut an.

Gruppenbild mit Ministern

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.12.2017
Am Dienstag, den 05.12.17 war es mal wieder soweit. Das jährliche Basteln für Väter stand im "Terminplan". Auch dieses Jahr haben die Väter die Tradition in der Kita Indianerland fortgeführt.weiterlesen
Meldung vom 12.12.2017
Am Donnerstag, den 7. Dezember fand unser diesjähriger Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Soest statt. Um 14.30 Uhr machten sich Erzieher*innen, Kinder und Eltern auf den Weg zum Vreithof.weiterlesen
Meldung vom 12.12.2017
Auf 10-jährige Betreuung durch das ABW-Marsberg können Herr Johannes Wenzel, Frau Marielies Becker und Frau Monika Müller zurückblicken. Aus diesem Grunde wurde ihnen zu Ehren eine Feier veranstaltet, bei der sie zu ihrer Freude mit kleinen Aufmerksamkeiten überrascht wurden.weiterlesen
Meldung vom 08.12.2017
Am Donnerstag den 23.11.2017 besuchten einige Kinder der gelben Gruppe die Bewohner der Pflegestation im Hospital zum Heiligen Geist. Die Kinder und Bewohner gestalteten zusammen Windlichter, die anschließend den Bewohnern geschenkt wurden. Nachdem die Bastelaktion beendet war, stärkten sich alle bei einem gemütlichen „Kaffeeklatsch“ und sangen anschließend noch gemeinsam ein Lied, bevor sich die Kinder wieder auf den Weg zurück zur Kita machten.weiterlesen
Meldung vom 08.12.2017
Im Sommer dieses Jahres ist unsere Einrichtung erneut für weitere zwei Jahre zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert worden.weiterlesen
Meldung vom 08.12.2017
AWO Kindertagesstätte Indianerland tritt auf dem Welveraner Weihnachtsmarkt auf! Am 03.12. haben unsere 4-6 jährigen Kinder auf der großen Bühne auf dem Weihnachtsmarkt in Welver getanzt. Schon Tage zuvor wurden zwei Tänze für diesen Auftritt geprobt. Stolz präsentierten unsere Kinder ihren Eltern und den anderen Weihnachtsmarktbesuchern einen Sternentanz und einen Tanz zum Lied " Es ist für uns eine Zeit angekommen".weiterlesen
Meldung vom 05.12.2017
Auch dieses Jahr lud am 03.12. der AWO Ortverein Soest wieder Senioren zu einer vorweihnachtlichen Adventsfeier ein. Viele Senioren und Seniorinnen folgten dieser Einladung und erschienen am 1. Adventssonntag im Hotel „Domhof“.weiterlesen
Meldung vom 30.11.2017
Der AWO Kindergarten Lummerland unterstützt in diesem Jahr die „Aktion Lichtblicke“ von Radio Sauerland und setzt sich damit für Kinder in Not ein, denn Kinder sind unsere Zukunft! Nach dem Motto haben auch die Kinder der Kindertagesstätte Lummerland ganz viel Waffelteig angerührt. Die Eltern haben bei Edeka Boxberger, der die Zutaten gespendet hat, stolze 405€ „erbacken“ können! Mit einer weiteren Aktion soll noch mehr Geld gesammelt werden, damit am Ende eine schöne Summe übergeben werden kann! Wir berichten weiter!weiterlesen
Meldung vom 30.11.2017
Das war ein großer Spaß, wie die Feuerwehr mit ihrem großen Löschfahrzeug anrückte. Es blieben auch aus der Nachbarschaft viele Leute stehen um zu sehen, ob es brennt.weiterlesen
Meldung vom 29.11.2017
Im Indianerland wurde es weihnachtlich! Montagnachmittag und Mittwochabend haben wir gemeinsam mit den Eltern und dem Förderverein für den Kreativmarkt gebastelt und gewerkelt. Es wurden Sterne, Ketten, Karten und vieles mehr hergestellt.weiterlesen