Aktionswoche AWO gegen Rassismus - AWO für Vielfalt

14.03.2017

Die Arbeiterwohlfahrt UB Hochsauerland/Soest beteiligt sich auch in diesem Jahr an den bundesweiten Aktionen rund um den internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März.

Der von den Vereinten Nationen ausgerufene internationale Tag gegen Rassismus geht auf das Massaker des Apartheid-Regimes in Sharpeville/Südafrika am 21.3.1960 zurück, bei dem die Polizei eine friedliche Demonstration schwarzer Bürger gewaltsam aufgelöst und 69 Menschen getötet und Hunderte teilweise schwer verletzt hat.

Als Organisation der Zivilgesellschaft sieht sich die AWO in der Pflicht, öffentlich gegen Rassismus Stellung zu beziehen. Rassismus und Rechtsextremismus stehen im krassen Widerspruche zu den Werten der AWO.
Aufgrund eigener historischer Erfahrungen und unserer demokratischen Grundüberzeugung stellen wir uns gegen jede Vorstellung die Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe oder ihres Glaubens in vermeintlich minderwertige Gruppen einteilt und ausgrenzt.

Bei der diesjährigen Aktion in Lippstadt treffen sich Mitarbeiter, Klienten, Kinder, Eltern und Teilnehmer aus den Lippstädter AWO Einrichtungen des Jugendmigrationsdienstes und der Kindertageseinrichtungen Bullerbü, Fantadu, Kinderland, Löwenzahn und Panama um 16 Uhr am Bernhardbrunnen um mit Transparenten und bunten Plakaten von dort eine Menschenkette bis zum Rathausplatz zu bilden. Dort findet eine Abschlussveranstaltung mit Wortbeiträgen und musikalischen Beiträgen durch die Kindergartenkinder und die Gruppe „The Cool Cats“ statt.

Auch der Integrationsrat der Stadt Lippstadt beteiligt sich, unter anderem mit einem Wortbeitrag durch Maria Massidda (Mitglied des Integrationsrates).

Natürlich sind alle Lippstädter Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen.

In Soest lädt der Ortsverein gemeinsam mit dem Bewohnerzentrum, dem Jugendmigrationsdienst und der Migrationserstberatung um 14:30 Uhr zu einem „Internationalen Kaffeetrinken“ in das Gemeindehaus der St. Bruno Gemeinde ein. Einwanderer der letzten 50 Jahren Einwanderungsgeschichte werden über ihre Ankunft in Soest und ihre Wünsche und Erlebnisse berichten.
Um Anmeldung unter 0170-7344007 oder 02921/7344007 oder 02921/33111 wird gebeten!

Die Kindertageseinrichtungen „Bunte Welt“ und „Mullewapp“ werden um 11:30 Uhr bzw. 12:00 Uhr mit Mitarbeitern, Kindern und Eltern eine Luftballonaktion mit Wunschkarten zum Thema durchführen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.04.2017
„Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern gehen…!“Wenn ich einmal groß bin, werde ich…? Die Kinder aus der Emma-Gruppe lernen verschiedene Berufe und deren Tätigkeiten kennen. Welche haben unsere Eltern? Was wollen wir mal werden? Auf all diese Fragen wollen wir eine Antwort finden.weiterlesen
Meldung vom 10.04.2017
Eltern und Kinder haben die Gelegenheit, einander kennen zu lernen und miteinander zu spielen. weiterlesen
Meldung vom 07.04.2017
Am  05. April waren  die „Mullewapper“  im Freizeitpark „Phantasialand“ in Brühl.  Das Wetter war gut (ein wenig frisch, aber trocken) und der Tag war gut durchgeplant. Morgens früh fuhren  wir zusammen mit den Schüler*innen der Clarenbach- und Pestalozzischulen  mit dem Bus los. Wir waren drei  Stunden (mit einer Stunde Stau)  von Soest nach Brühl unterwegs.weiterlesen
Meldung vom 07.04.2017
Wie entsteht aus einzelnen Seiten ein Buch und welche Materialien werden dafür benötigt? Diese und viele andere Fragen hatten die Kinder der Grünen Gruppe des AWO Kindergartens und Familienzentrums Mikado innerhalb ihres Projektthemas „Das Buch“. Deshalb besuchten sie die Buchbinderei des Josefsheims in Bigge. Dirk Haarstrick zeigte den interessierten Jungen und Mädchen die verschiedenen Maschinen und Werkstoffe. Anschließend durften die Kinder beim Binden eines Buches zusehen und lernten die einzelnen Arbeitsschritte kennen.weiterlesen
Meldung vom 06.04.2017
Bei  strahlendem  Sonnenschein und mit schön gedeckten Tischen feierten am 04.04.2017 die Mitarbeiterinnen des Pertheszentrums mit den Senioren ihr diesjähriges Frühlingsfest. Nach Kaffee und Kuchen sorgten die „Mullewapp“- Kinder für einen besonderen Auftritt. Mit lustigen Liedern und schönen Tänzen begeisterten die Kinder alle Zuschauer. Am späten Nachmittag waren sich alle einig: auch in diesem Jahr war es wieder ein gelungenes Fest.weiterlesen
Meldung vom 04.04.2017
In diesem Jahr haben wir einen Ausflug zum Indoorspielplatz „Rappelkiste“ in Soest unternommen. Wir trafen uns um 9.30 Uhr und dann ging es los. Die Kinder konnten verschiedene Spielgeräte ausprobieren und hatten viel Spaß dabei! Besonders beliebt war die Bob-Rutsche, die immer gut besucht war. Bei so vielen verschiedenen Spielgeräten verging die Zeit wie im Flug. Ein bißchen müde, aber rund herum zufrieden, verabschiedeten wir uns von Luftkissen, riesigem Klettergerüst, Bob-Rutsche und vielem mehr.weiterlesen
Meldung vom 04.04.2017
Hüpfen, springen, rennen - für das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) der Sportjugend NRW haben sich am Samstag 20 Kinder vom Familienzentrum Fantadu mächtig ins Zeug gelegt.weiterlesen
Meldung vom 03.04.2017
Kinder der AWO Kita und Familienzentrum Mullewapp machen bei der Aktion „Stark, sauber: Soest“ mit. Wie jedes Jahr startete am 1. April die große Zentralaktion „Stark, sauber: Soest“. In Soest und um Soest herum wurde wieder aufgeräumt. Am 31.März gingen die „Mullewapper“ mit gutem Beispiel voran und sammelten in der Nachbarschaft und in unmittelbarer Umgebung achtlos weggeworfenen Müll ein.weiterlesen
Meldung vom 03.04.2017
Wie jedes Jahr hat die Kita Bunte Welt auch in diesem Jahr wieder erfolgreich an der Frühjahrsputzaktion “Stark,sauber: Soest” teilgenommen. Mit dieser alljährlichen Aktion der Stadt Soest im Frühjahr soll ein Zeichen gegen Müll und für eine saubere Umwelt gesetzt werden.weiterlesen
Meldung vom 31.03.2017
Im Rahmen des Schulkindertreffs haben die Vorschulkinder des  AWO Familienzentrums Mullewapp einen Ausflug zur Polizeiwache in Soest gemacht. In der Polizeiwache angekommen wurde den Kindern die  Zentrale und die Gefängniszelle gezeigt. Nach der Besichtigung durften die Kinder eine Runde im Polizeiauto mitfahren und sich alles genau angucken. Zum Abschluss hat der Polizist alle Fragen der Kinder beantwortet. Die „Mullewapper“ konnten viel Neues erfahren und hatten eine Menge Spaß.weiterlesen